Bildunterschrift  neue Vision verdeutlich werden. Im Pfauen steht der Mensch im Mittelpunkt.  Mit Leidenschaft und Kompetenz

Von der Stiftung zum Pfauen

Die Emil-Burkhardt-Stiftung ist Gründerin und Inhaberin des Zentrums für Pflege und Betreuung Pfauen. Ihren Anfang nahm sie 1959 im Zusammenhang mit dem Vermächtnis von Emil Burkhardt (1854-1919), welcher der Gemeinde Bad Zurzach die Liegenschaft Pfauen – lange bekannt als Alter Pfauen – mit der Verfügung vermachte, darin ein Heim für Arme und Kranke einzurichten. Somit geht nicht nur die Idee eines gemeindeeigenen Altersheims in Bad Zurzach auf Emil Burkhart zurück, er legte auch das materielle Fundament für dessen Realisierung. Heute leitet ein siebenköpfiger Stiftungsrat die Geschicke der Emil-Burkhardt-Stiftung und ist oberstes Führungsorgan des Pfauens. Strategisch-konzeptionelle Entscheidungen werden in enger Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer und seinem Leitungsteam getroffen.  

Der Stiftungsrat des Pfauens


Rudolf Nydegger
Präsident


Georg Edelmann
Vizepräsident


Peter Lude 
Gemeindevertreter


Michael Dietliker 
Vertreter Kirchgemeinde


Daniel Holenstein


Sabine Felber


Alfred Zimmermann